Lautloser Killer

Sara und Greg werden zu einem Tatort gerufen und finden heraus, dass das Opfer an einer Viruserkrankung litt. Die hinzugezogene Seuchenschutzbehörde stellt den meist tödlichen Ibare-Virus fest, woraufhin die beiden Ermittler unverzüglich isoliert werden müssen. Die Dekontamination des Tatorts vernichtet alle verwertbaren DNS-Spuren, die das Team gebraucht hätte, um mögliche Mitinfizierte, also auch den Mörder, aufzuspüren. Im Zuge der Ermittlungen kommt Dr. Heather Lanning, eine Virologin der Firma RyneLab, Russel und seinem Team zur Hilfe. Während der Zusammenarbeit stellt sich heraus, dass der Tote, Dr. Jack Weaver, ein Kollege von Dr. Lanning war. Allerdings wird ihre Glaubwürdigkeit stark erschüttert, als sie vorgibt, Dr. Jack Weaver nicht erkannt zu haben. Hinzu kommt, dass im Labor von RyneLab eine Ampulle mit dem Ibare-Virus verschwunden ist. Zunächst steht der Verdacht im Raum, Dr. Weaver habe die Ampulle selbst gestohlen, um sich das Leben zu nehmen. Doch dann gelingt es Henry und Morgan mit Hilfe eines neuen Verfahrens nachzuweisen, wer die Ampulle tatsächlich entwendet hat. Derweil müssen sich Sara und Greg mit dem Gedanken auseinandersetzen, sich mit dem tödlichen Virus infiziert zu haben.

Neuste Videos

The Voice of Switzerland - Ab Montag, 27. Januar
Adieu Heimat - Folge 3, Staffel 6