Der Mentor

Der junge Marine John Wallis wird ermordet aufgefunden. Er war Absolvent der Remington Military Academy, dem Internat, auf dem auch Tony als Siebzehnjähriger war. In der Hand des Toten finden die Ermittler das Foto von Christine Sanders, ebenfalls eine Absolventin der RMA. Sie hat kurz vor Wallis' Tod Selbstmord begangen. Tony fährt mit Bishop zum Internat, um dort die Leute zu befragen. Sein ehemaliger Mentor und Basketballtrainer Tanner leitet jetzt die Schule und freut sich, ihn zu sehen. Tony findet heraus, dass Christine offenbar vom sogenannten Ehrenkorps unter Druck gesetzt worden war. Dieses Ehrenkorps bestand schon zu Tonys Zeiten aus älteren Schülern, die im Namen der Ehre und der Pflicht andere Schüler drangsalierten. Tanner wollte dem ein Ende machen, doch das Ehrenkorps existiert noch immer und hat Christine in den Tod getrieben. Dann gerät Tanner selbst in Verdacht, denn in seinem alten Wagen werden Blutspuren von Wallis gefunden. Das Auto ist aber für jeden zugänglich. Schliesslich führen die Indizien zu dem Ehemaligen Frederick Cantor, der ein Stipendium für bedürftige Schüler vergibt. Er war Wallis' Mentor. Dieser hatte ihm von Christine und dem Ehrenkorps berichtet und wollte damit an die Öffentlichkeit. Cantor, dem die Schule über alles geht, hat ihn daraufhin ermordet, um der RMA die vermeintliche Schande zu ersparen. Er kommt aber nicht davon, denn das NCIS-Team kann ihn überführen.

Neuste Videos

Adieu Heimat - Trailer 03
Adieu Heimat - Folge 2, Staffel 6