Der russische Freund

Fornell hat in seiner Trauer um seine Ex-Frau Diane, die er noch mal heiraten wollte, angefangen zu trinken. Er wird betrunken von zwei State Troopern aufgegriffen, und Gibbs muss ihn aus der Klemme befreien. Auf einem Navy-Schiff, auf dem eine Konferenz über internationalen Terrorismus stattfinden soll, explodiert eine Granate. Der Anschlag kostet eine Frau das Leben. Der russische Attaché Pavlenko sollte an dieser Konferenz teilnehmen. Gibbs und sein Team stellen fest, dass die Granate aus Russland stammte. Die Spur führt mal wieder zu Sergei Mishnev. Gibbs lässt seine Leute allein weitermachen und bringt Fornell zum Ausnüchtern in seine Waldhütte. Dort redet der sich seinen Kummer von der Seele. Pavlenko ist noch in D.C. Er wird von Vance in die Mangel genommen, weil Sergei den Anschlag auf das Schiff verübt hat. Pavlenko stilisiert sich aber selbst zum Opfer. Das Team findet heraus, dass sich Mishnev und der Attaché von der Uni her kannten. Das macht Pavlenko noch undurchsichtiger und verdächtiger. Er trifft sich mit Sergei und sagt ihm, dass er ihn zu Gibbs bringen könne und Sergei ihn dort töten solle. Fornell will unbedingt zurück nach D.C. und Jagd auf Mishnev machen, nachdem Tony die beiden auf den neusten Stand der Ermittlungen gebracht hat. Doch das ist nicht nötig, denn Mishnev kommt zur Jagdhütte. Dort erschiesst ihn Fornell. Pavlenko hat offenbar von dieser Falle für Sergei gewusst und das seine getan, damit ihm das Handwerk endgültig gelegt wird.

Neuste Videos

Bauer, ledig, sucht... - Folge 19
Der Bachelor - Staffel 6, Episode 5