Henry

Der 14-jährige Henry Marshall hat den Einbrecher Mickey Doyle bei sich zu Hause überrascht und mit der Waffe seines Vaters auf ihn geschossen. Doyle entkommt. McGee, dessen Vater auch Soldat war, nimmt sich des Jungen an. Der ist völlig verstört, wollte er doch seine Mutter und seine Schwester während der Abwesenheit seines Vaters beschützen. Gibbs und sein Team finden heraus, dass Henry gesehen hat, wie Doyle einen Mann erstochen hat. Sie nehmen zu Recht an, dass der Junge als Zeuge ausgeschaltet werden soll... Fornell und Vance fliegen nach England, um mit Jessica Terdei, der ehemaligen Leiterin des MI-6, über die damalige gemeinsame Operation "Juniper Strike" zu sprechen. Da werden sie in Terdeis Haus unter Beschuss genommen. Sie fliegen zusammen mit ihr nach DC, wo Fornell sie vorübergehend in Gibbs' Haus unterbringen will. Doch sie werden schon erwartet. Fortsetzung folgt...

Neuste Videos

Adieu Heimat - Trailer 03
Adieu Heimat - Folge 2, Staffel 6