Meister der Irreführung

Dr. Valerie Barnes, Psychiaterin und auf Psychopathen spezialisiert, wird erschossen von ihrer zehnjährigen Tochter Rachel zu Hause aufgefunden. Ryan, der Vater, ist als Navy SEAL mal wieder unterwegs. Gibbs und sein Team verständigen ihn sofort. Nathan Curtis, der Nachbar und Freund, der den NCIS verständigt hat, gerät bald unter Mordverdacht, denn die Tatwaffe gehört ihm. Valerie hatte sie für ihn aufbewahrt, nachdem er einen Selbstmordversuch unternommen hatte. Auch einer von Valeries Patienten, der Soziopath George Burton, wird verdächtigt, doch sein Alibi ist absolut wasserdicht: zur Tatzeit war er im Gefängnis. Dann kehrt Ryan zurück und kümmert sich um seine verstörte Tochter. Es gibt Hinweise auf mögliche Misshandlungen des Mädchens. Die Ermittler stellen Ryan, der mit Rachel wegfahren wollte. Er gesteht den Mord an Valerie. Weitere Untersuchungen ergeben aber, dass nicht er der Täter sein kann. Dann offenbart sich die furchtbare Wahrheit: Rachel hat sich die Verletzungen selbst zugefügt, damit ihr Vater nach Hause kommt. Sie hat ihre Mutter gehasst, weil die erkannt hat, dass die eigene Tochter eine Soziopathin ist. Weil sie sie zur Therapie schicken wollte und um ihren Vater an sich zu binden, hat Rachel die Mutter erschossen. Während der Ermittlungen trifft Tony eine alte Bekannte wieder. Agent Keates arbeitet mittlerweile beim ATF. Die beiden waren früher offenbar schon mal zusammen. Zwischen ihnen knistert es immer noch...

Neuste Videos

Adieu Heimat - Trailer 03
Adieu Heimat - Folge 2, Staffel 6