Das Spiel

Der Schweizer Millionär

Fünf Kandidaten aus der ganzen Deutschschweiz erhalten pro Sendung die Chance um die Million zu spielen. In der Auswahlrunde «Schnellster Finger» wird mittels der Sortieraufgabe bestimmt, wer mit Claudio Zuccolini spielen darf. Wer die erste Hürde genommen hat, muss vor der ersten Frage entscheiden, wie er spielen will: Mit mehr oder weniger Risiko. Bei der Risikovariante verzichtet der Kandidat auf die Sicherheitsstufe bei Frage 10 und erhält dafür den Zusatzjoker «Switch». Mit diesem kann der überfragte Kandidat eine Frage austauschen und bekommt eine Neue gestellt. Wird auf Nummer sicher gespielt, entfällt dieser Joker. Dafür bleiben bei einer falschen Antwort nach Frage 10 noch CHF 15‘000 auf dem Konto des Kandidatens. Insgesamt gilt es 15 Fragen mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten richtig zu beantworten. In jedem Fall stehen dem Kandidaten drei einmalig einsetzbare Joker zur Verfügung: Der 50:50- und der Telefon-Joker sind bekannt. Neu ist jedoch der «Rat der Weisen»-Joker. Der Rat besteht aus drei Experten aus verschiedenen Wissensbereichen, die live zugschaltet und einmal vom Kandidaten um Rat gefragt werden können. Der «Rat der Weisen» bei 3+ besteht aus Hannes Bichsel, Kim Borsky und Christoph Scheidegger. Bichsel ist ein ehemaliger TV-Macher und Erfinder und Produzent von erfolgreichen SF-Unterhaltungsformaten wie «Benissimo», «Tell-Star» oder «Deal or No Deal». Die 19-jährige Zürcherin Borsky gilt als Genie, da sie ihre Latein-Matura im letzten Jahr mit neun Sechsern abschloss. Der dritte Weise Christoph Scheidegger ist ein wahrer Quizkönig. Der Thuner Lehrer blieb bei «Eiger, Mönch & Maier» elfmal in Folge ungeschlagen. Ob der Kandidat den gutgemeinten Ratschlag annimmt oder nicht, ist ihm überlassen. Mit etwas Glück und viel Wissen, können es die Kandidaten bis zur Million schaffen.

Gewinnstufen:


Variante:

Risiko oder Sicherheitsstufe:
o    Kandidat kann zu Beginn auswählen welche Variante er spielen möchte
o    Bei Risiko entfällt die Sicherheitsstufe bei Frage 10, dafür kann er den Zusatzjoker (Switch) nutzen
o    Bei Sicherheitsstufe spielt der Kandidat mit den 3 Hauptjokern hat dafür bei Frage 10 eine Absicherung falls er eine falsche Antwort gibt


Joker:



Telefon-Joker:
Der Kandidat kann eine von drei zuvor bestimmten Personen um Rat fragen, wenn er Zweifel an der richtigen Antwort hat. Die ausgewählte Person wird dann innerhalb der Sendung angerufen. Sobald der Kandidat die Frage vorzulesen beginnt, startet ein Countdown von 30 Sekunden. In dieser Zeit hat der Telefonjoker die Möglichkeit den Kandidaten zu beraten. Nach Ablauf der 30 Sekunden wird die Leitung gekappt.


50:50-Joker:
Wenn der Kandidat diesen Joker wählt, werden zwei falsche Antworten gelöscht. Es bleiben dann noch zwei Möglichkeiten übrig. So ergibt sich eine 50 %-ige Chance auf die richtige Antwort.


Rat der Weisen-Joker:
Der Kandidat hat hier die Möglichkeit die Meinung dreier Experten zu erfragen. Die drei Weisen sitzen in einem separaten Raum und haben keinerlei Verbindung ins Studio, bekommen also nichts vom Kandidaten mit. Wird der Joker ausgewählt, ruft Claudio Zuccolini die drei Weisen auf und diese werden per Monitor ins Studio geschalten. Anders als beim Telefonjoker liest hier der Moderator die Frage vor. Nach dem Vorlesen, startet ein Countdown von 30 Sekunden. In dieser Zeit können sich die drei Weisen untereinander beraten. Nach Ablauf der 30 Sekunden geben sie dem
Kandidaten eine Empfehlung nach bestem Wissen und Gewissen. Der Kandidat kann dann entscheiden, ob er der Meinung der drei Weisen folgen will oder nicht.


Switch-Joker:
Bei diesem Joker kann der Kandidat die Frage tauschen. Nachdem der Kandidat einen Tipp abgegeben hat und die Frage aufgelöst wurde, erscheint eine neue Frage im selben Level. Für diesen Joker gibt es kein Zeitlimit.

Bei jeder Frage können sämtliche Joker in beliebiger Reihenfolge eingesetzt werden, jedoch jeweils nur einmal.